Globulus e.V.

Verein zur Förderung der ärztlichen Homöopathie in den Kinderkliniken

Praktizierte Homöopathie

10 Jahre Homöopathie am Dr. von Haunerschen Kinderspital
Von Sigrid Kruse, Mira Dorcsi-Ulrich und Christian Lucae

eit 1995 besteht das Modellprojekt „Homöopathie in der Pädiatrie“ am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ziel dieses Projektes ist die Integration der Homöopathie in den medizinischen Alltag und die Durchführung klinischer Studien. Vorgehensweise, Akzeptanz, Einsatzgebiete und Anwendung der Homöopathie in der Klinik werden anhand von Beispielen dargestellt.   

Homöopathie bei Infektionskrankheiten in der Kinderklinik  
Von Christian Lucae

Die Möglichkeiten einer homöopathischen Therapie bei Infektionskrankheiten in der Kinderklinik werden erläutert. Anhand von 6 Kasuistiken wird veranschaulicht, welche unterschiedlichen Ansätze möglich sind und wie dies im Zusammenspiel mit der konventionellen Medizin gelingen kann.

Artikel in der AHZ 1/2006, Band 251, Seite 21-26
siehe pdf-Datei:
Infektionskrankheiten

Praktizierte Homöopathie im Dr. von Haunerschen Kinderspital in München
Von Annette Kerckhoff
Vor dem Eingang des Dr. von Haunerschen Kinderspitals steht eine Bronzeskulptur: das Rotkäppchen und der Wolf. In der einen Hand hält es den Korb mit Äpfeln und Wein, die andere Hand hat es abwehrend gegen den Wolf erhoben, der ihm mit offenem Maul und erhobener Rute entgegenkommt. Das Böse abzuwehren, scheint das Motto dieser Universitätsklinik zu sein, die weit über München hinaus den Ruf einer erstklassigen Kinderheilkunde hat. Als erste Kinderklinik Europas wird hier zudem seit 1995 die Homöopathie als unterstützende Therapie zur klassischen Schulmedizin eingesetzt. Seit Beginn dabei ist die Kinderärztin Dr. Sigrid Kruse.   

siehe pdf-Datei Hom_Prakt_Kerckhoff